MAM Trinkflasche und Velgastin Blähungen Suspension

Bitte kein Bauchweh: Tipps für ein entspanntes Trinkerlebnis mit MAM

18.12.2020 | 2 Min. Lesezeit

Eine Ursache von Baby-Blähungen ist, dass beim Trinken aufgeschäumte Milch in den Magen des Babys gelangt und die dadurch entstandenen Luftblasen im Bauch für Schmerzen sorgen. Worauf kannst du beim Füttern mit der MAM-Flasche achten, um mögliche Baby-Blähungen zu reduzieren?

Entspannt füttern – weniger Koliken und Aufstoßen

Viele Eltern kennen es: Insbesondere in den ersten Lebenswochen sind Babys anfällig für schmerzhafte Koliken. Sie haben Bauchweh, schreien und sind nur schwer zu trösten. Für das Entstehen der unangenehmen Koliken und Blähungen gibt es verschiedene Ursachen. Eine davon ist, dass beim Trinken aufgeschäumte Milch in den Magen des Babys gelangt und die dadurch entstandenen Luftblasen im Bauch für Schmerzen sorgen. Bauchweh und Blähungen beim Baby können durch die richtige Flasche vermieden oder zumindest deutlich reduziert werden. Wir verraten dir, was eine gute Babyflasche ausmacht.

Ein entspanntes Trinkerlebnis

Damit das Baby die Mahlzeit entspannt genießen kann, ist ein ruhiger, durchgehender Trinkfluss entscheidend. Bei herkömmlichen Babyflaschen mit Ventil im Sauger entsteht häufig ein Unterdruck in der Flasche, sodass diese immer wieder abgesetzt werden muss. Vorteilhafter sind Flaschen mit einem Bodenventil, das für einen optimalen Luftaustausch sorgt. So kann das Baby ruhig und entspannt trinken. Die MAM Easy Start Anti-Colic Flasche besitzt solch ein einzigartiges Bodenventil: Damit saugen Kinder deutlich gleichmäßiger und ausgeglichener als mit Standard-Flaschen mit Ventil im Sauger. Es treten keine Saugunterbrechungen durch Luftschlucken auf (Studie an der Medizinischen Universität Graz, 2011).

Grafische Darstellung des Luftaustausches der MAM Trinkflasche

1 Feldstudie, Österreich 2011, getestet mit 73 Müttern von Babys mit Säuglingskoliken / Marktforschung, USA 2010, getestet mit 35 Müttern von Babys mit Säuglingskoliken.

Bitte kein Bauchweh!

Trinkt ein Baby aus herkömmlichen Flaschen mit Ventil im Sauger, schäumt die Milch oft auf und es entstehen Luftbläschen. Wenn die aufgeschäumte Milch in den Magen des Babys gelangt, kann es Bauchweh bekommen. Hier kann eine Flasche mit Bodenventil ebenfalls helfen. Durch den optimalen Luftaustausch schäumt die Milch nicht auf. Das Baby schluckt weniger Luft und Bauchweh entsteht erst gar nicht.

Ein vertrautes Gefühl

Besonders die Oberfläche des Saugers ist ausschlaggebend, damit das Baby die Flasche problemlos akzeptiert. Der Sauger sollte sich möglichst weich und hautähnlich anfühlen. Das gibt dem Baby ein angenehmes und vertrautes Trinkgefühl, sodass die Flasche auch in Verbindung mit dem Stillen verwendet werden kann. Alle MAM Flaschensauger besitzen eine SkinSoft Silikon-Oberfläche, die sich besonders weich anfühlt - fast wie Mamas Brust.

Mutter füttert liebevoll ihr Baby mit einer MAM Trinkflasche

Praktische Handhabung

Wenn der kleine Erdenbürger auf der Welt ist, möchten Eltern natürlich möglichst viel Zeit mit ihm verbringen. Die Handhabung und Reinigung der Flasche sollte also möglichst unkompliziert sein. Die weite Öffnung der MAM Easy Start Anti-Colic ermöglicht leichtes Befüllen und schnelles Reinigen der Flasche. Besonders praktisch ist, dass diese ebenso in nur wenigen Minuten einfach und mit wenigen Handgriffen in der Mikrowelle sterilisiert werden kann. So haben Eltern Zeit für das wirklich Wichtige im Leben: ihr Baby.

Die freigewordene Zeit kannst du zum Beispiel für eine wohltuende Babymassage nutzen, um das Bäuchlein deines Babys zusätzlich zu entspannen. Eine detaillierte Anleitung dazu kannst du dir hier downloaden.

Ein gutes Team gegen Koliken

Sollte sich doch einmal überschüssige Luft im kleinen Bäuchlein festgesetzt haben, zum Beispiel durch übermäßiges Schreien, können Eltern auch auf sanfte Hilfe aus der Apotheke setzen. Zum Beispiel Velgastin® Blähungen Suspension: Mit seinem bewährten Wirkstoff Simeticon bewirkt das Arzneimittel das Auflösen der Gasblasen im Magen-Darm-Trakt, sodass die Luft entweichen kann und der schmerzhafte Druck gelindert wird.

Mit MAM und Velgastin gegen Baby-Blähungen.

MAM

Eltern sind anspruchsvoll. Wir von MAM sind das auch. Aus diesem Grund entwickeln wir seit 40 Jahren Babyprodukte, die in ihrem Design und ihrer Funktion einzigartig sind.

Zur Website von MAM

Das könnte dich auch interessieren

Velgastin® hilft schnell bei Blähungen und Blähbauch.

Velgastin® kaufen

Velgastin® kannst du in deiner Apotheke vor Ort oder über eine Online-Apotheke bestellen.

Online bestellen In meiner Apotheke bestellen

Informationen für Fachkreise

Von Experten für Experten: Umfangreiche Informationen und Services rund um Velgastin® Blähungen Suspension.

Zum Fachbereich
Pflichttext